IJOS Webinare

Gilt das Fachkräftegebot im Betriebserlaubnisverfahren nach § 45 SGB VIII noch?

Änderungen im Betriebserlaubnisverfahren durch die SGB VIII-Reform

Kategorie: IJOS Webinare
FoBi-ID: Web-2022-0148-A

Preis: 29,90€

Beschreibung:

Mit § 72 SGB VIII wird ein Fachkräftegebot statuiert. Danach müssen sich die Mitarbeitenden persönlich und fachlich eignen und insbesondere über eine fachliche Qualifikation in Form eines entsprechenden Ausbildungs- bzw. Studienabschlusses verfügen. Diesbezüglich existiert in den einzelnen Bundesländern eine unterschiedliche Verwaltungspraxis. Immer wieder werden Mitarbeitende, die aus Sicht der Leistungserbringer für eine stationäre Leistungserbringung für Kinder und Jugendliche nach dem SGB VIII und SGB IX geeignet sind, von den Betriebserlaubnisbehörden als nicht geeignet eingestuft. So ist es beispielsweise in vielen Bundesländern bis heute nicht möglich, Heilerziehungspfleger*innen in teilstationären und stationären Einrichtungen der Erziehungshilfe einzusetzen. Selbst gegen den Einsatz von Psychologen*innen im Gruppendienst bestehen in einigen Bundesländern Bedenken, da diese nicht auf sog. Fachkräftelisten geführt werden. Und das in Zeiten des Fachkräftemangels...

Bereits im Jahre 2017 hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof festgestellt, dass dieses Fachkräftegebot im Betriebserlaubnisverfahren nicht zwingend anzuwenden ist und eine entsprechende Verwaltungspraxis der Bundesländer rechtswidrig sein kann. Diese Rechtsprechung hat das OVG Berlin-Brandenburg nun fortentwickelt und sehr weitgehende Rechtsgrundsätze aufgestellt. So sei eine „fachliche Ausbildung als Voraussetzung für die Betreuung Minderjähriger von § 45 SGB VIII grundsätzlich nicht vorgeschrieben“.

In unserem Webinar werden wir die aktuelle Entscheidung des OVG rechtlich und fachlich bewerten, einordnen und klare Hinweise geben, welche Auswirkungen der Beschluss auf laufende und zukünftige Betriebserlaubnisverfahren haben kann.

Darüber hinaus erhalten Sie Tipps und Hinweise, wie Sie die aktuelle Entscheidung im Rahmen von Antragsverfahren einsetzen können. Dabei geht es insbesondere um die Möglichkeiten einer außergerichtlichen Verhandlung mit Betriebserlaubnisbehörden und die Rechtsdurchsetzung im vorläufigen Rechtsschutzverfahren nach § 123 VwGO vor der Verwaltungsgerichtsbarkeit.

Referenten:

Frank Plaßmeyer Marc Krause Frank Plaßmeyer
Prof. Dr. Jan Kepert Dr. Andreas Dexheimer Dr. Frank Plaßmeyer


Webinarinformationen:

FoBi-ID Web-2022-0148-A
Dauer ca. 90 Minuten
Beginn Beginn des Webinars jeweils täglich um 10.00 Uhr oder um 16.00 Uhr. Auch Spontantermine zu jeder vollen Stunde buchbar.
Einzelpreis 29,90 € inkl. MwSt.
Referent(en) Dr. Andreas Dexheimer, Prof. Dr. Jan Kepert, Dr. Frank Plaßmeyer

Zielgruppe:

Das Live Webinar richtet sich an alle Fachkräfte und Leitungspersonen aus der Kinder- und Jugendhilfe.

Ziele:

In unserem Brennpunkt-Webinar werden wir die aktuelle Entscheidung des OVG Berlin-Brandenburg, dass eine fachliche Ausbildung als Voraussetzung für die Betreuung Minderjähriger von § 45 SGB VIII grundsätzlich nicht vorgeschrieben sei, rechtlich und fachlich bewerten, einordnen und klare Hinweise geben, welche Auswirkungen der Beschluss auf laufende und zukünftige Betriebserlaubnisverfahren haben kann.

Referenten:

Unser erfahrenen Referentinnen und Referenten überzeugen mit theoretischem Know-How und praxistauglichen Methoden aus pädagogischen, therapeutischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Fachbereichen.

Dieses Webinar wird angeboten von:

Jan Kepert Marc Krause Frank Plaßmeyer
Prof. Dr. Jan Kepert Dr. Andreas Dexheimer Dr. Frank Plaßmeyer

Dr. Andreas Dexheimer Master of Social Work, Diplom-Sozialpädagoge (FH), Vorstand der Diakonie Rosenheim, Lehrbeauftragter Katholische Stiftungshochschule München

Prof. Dr. Jan Kepert ist Professor für Öffentliches Recht, Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl, Fakultät für Rechts- und Kommunalwissenschaften; Forschungsschwerpunkte: Sozialrecht – insbesondere Kinder- und Jugendhilferecht – und Ausländerrecht. Vorsitzender der Schiedsstelle SGB VIII Baden-Württemberg.

Dr. Frank Plaßmeyer arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Entgelt- und Finanzierungsberater in der Kinder- und Jugendhilfe. Hauptberuflich leitet er als Vorstand eine Stiftung und mehrere Tochtergesellschaften in den Bereichen Behindertenhilfe (ambulant und stationär) und Kinder- und Jugendhilfe (ambulant und stationär).

Handouts:

Ähnliches Foto

Foliensatz (27 Seiten)
Download steht während der Webinarteilnahme zur Verfügung.

   

Wir empfehlen Ihnen vor erstmaliger Teilnahme an einem IJOS Webinar unser Erklärvideo (YouTube), in dem Sie in Kurzform erfahren, wie Sie direkt während des Webinars Folien, Arbeitshilfen und weitere Infos downloaden können.

Darüber hinaus erfahren Sie, was Sie machen müssen, um eine Teilnahmebestätigung zu erhalten.

Weitere Informationen:

Beginn des Webinars jeweils täglich um 10.00 Uhr oder um 16.00 Uhr. Auch Spontantermine sind zu jeder vollen Stunde buchbar. Auch am Wochenende.
Den gewünschten Zeitpunkt bestimmen Sie ganz einfach selbst nach erfolgter Zahlung.
Ihren persönlichen Zugangscode erhalten Sie direkt nach Anmeldung und erfolgtem Zahlungseingang per E-Mail zugesandt.
Sollten Sie sich für die Zahlart "Vorkasse" entschieden haben, so können Sie frühestens in 7 Tagen am Webinar teilnehmen.

Mitglieder des IJOS Servicecenter können sich nach erfolgtem Login mit ihrem individuellen Freischaltcode anmelden.
Bei Fragen hierzu setzen Sie sich bitte mit uns unter 05401 40847 in Verbindung oder senden Sie uns bitte Ihre Anfrage per E-Mail an: seminare(at)ijos.net
Ausführliche Informationen zum IJOS Servicecenter finden sie hier. 

Technische Informationen:

Zur Teilnahme an diesem Webinar benötigen Sie eine stabile Internetverbindung und einen Rechner mit Lautsprecher oder Kopfhörerausgang und Kopfhörer. Sie können auch mit einem Tablet oder einem Smartphone an unserem Webinar teilnehmen.
Zudem benötigen Sie einen aktuellen Browser mit den neuesten Updates - am besten Google Chrome oder Firefox (wobei auch alle anderen aktuellen Browser funktionieren). Aus technischen aber auch aus didaktischen Gründen ist ein Vorspulen des Webinars nicht möglich. Eine elektronische Teilnahmebestätigung erhalten Sie nur nach vollständiger Teilnnahme am Webinar per E-Mail zugesandt.
Achten Sie bitte darauf, dass während des Webinars weder auf Ihrem Computer noch in Ihrem Netzwerk datenlastige Internetaktivitäten stattfinden (Downloads, Nutzung von Smart TVs, Online-Spiele, Nutzung von Amazon Prime Instant Video / Netflix / Maxdome / Youtube, Herunterladen von Updates etc.). Sollten Probleme auftreten, so prüfen Sie bitte, ob eventuell Browser-Plugins, wie Pop-Up-Blocker oder Firewalleinstellungen, den Zugang zu dem Webinar blockieren.

Unsere Webinar Abonnements:

Eine lohnende Alternative zur Einzelbuchung. Zu unseren interessanten Abo-Angeboten gelangen Sie durch Klick auf den nachfolgenden Button:

Es gibt keine Bewertungen für dieses Produkt.
Bewertung schreiben
SchlechtSehr gut